Subscribe to RSS feed

«

»

Aug
14

Nachtrag: Lordsburg, NM – Los Angeles, CA 20.-21.03.2013

Vielen lieben Dank für die netten Kommentare und auch die liebe Email, die wir unbekannterweise bekommen haben! Das freut uns sehr! Und daher geht es hier nun auch endlich weiter mit unserem Reisebericht vom 20.-21.03.2013 …

Fahren, Fahren, Fahren. Und mein Lesestoff (Roman) hält immer noch. Glücklicherweise. Es geht auf die letzten Seiten zu und ich versuche, das Ende noch hinzustrecken … solange die Fahrt dauert. Und sie dauert mal wieder lange. Bei Tucson machen wir einen Halt im Sanguaro Park und fahren noch einmal die Loop-Road und schauen uns dort die schönen Kakteen an. Dem Pima Flugzeugmuseum winken wir im Vorbeifahren noch einmal zu und fahren dann wieder weiter.

Wieder einmal mitten durch die Einöde. Orte und Tankstellen sind rar gestreut. Dafür gibt es hier umso mehr Kakteen. Da hätten wir auch nicht in den Sanguaro Park für fahren müssen. Lol. Und was uns noch nie passiert ist; es mußte einfach einmal kommen: uns geht mitten drin fast der Sprit aus! Die Reserve geht an und wir sind mitten im Nirgendwo. Das iPhone sagt, die nächste Tankstelle ist so weit entfernt, dass wir es mit unserem Restbenzin nicht schaffen. Wir schwitzen Blut und Wasser. Was für ein Abenteuer. Swen hätte ja fast gedreht, aber das ist auf dem Freeway (Autobahn) eher schlecht. Wir fahren also weiter und siehe da: es kommt ein Tankstellenschild. Also weiter. Es ist eine winzig kleine Tanke mit 2 Zapfsäulen und nichts drum herum. Der Sprit ist horrende teuer, aber die süße Oma an der Tanke versichert mir, dass es hier überall so teuer ist und auch in der nächsten größeren Stadt nicht billiger. Als ob so eine süße Oma lügen könnte??? Sie kann. Wir tanken glücklicherweise nur für 25 USD und schaffen es damit noch bis nach Yuma, wo das Benzin sehr viel billiger ist! Und oben drauf gibt es hier auch noch ein Texas Roadhouse. Das letzte auf unserem Weg. Wir sagen „GoodBye“ und hauen noch einmal richtig rein …! :-)

Auf dem weiteren Weg nach San Diego, wo wir natürlich mal wieder spät abends ankommen, liegen noch die Imperial Sand Dunes. Wir machen kurz ein Foto mit dem Dodge in den Dünen im Sonnenuntergang (wie romantisch) und fahren dann weiter.

Nach einer kurzen Nacht quälen wir uns am nächsten Morgen früh aus dem Bett und freuen uns dann auf eine vollgepackte Must-See-Sightseeing-Tour durch San Diego. In 2010 waren wir bereits einmal hier und mögen die Stadt sehr. Was wir damals nicht gesehen haben, stellen wir jetzt an den Anfang: den Balboa Park: ein ca. 5km² großer Park mitten in San Diego, der eine Vielzahl von Attraktionen beherbergt, wie Museen, botanische Gärten und den San Diego Zoo. Für den Zoo haben wir keine Zeit, aber den Park schauen wir uns in den frühen Morgenstunden an. Es ist wirklich sehr schön hier, die botanischen Gärten sind kostenlos zu besuchen und viele Leute joggen bei einem herrlichen Ausblick auf die Stadt. Auch das Kulturangebot an Museen und Ausstellungen ist enorm.

Aber unser Zeitplan ist wieder knapp und so fahren wir von hier aus ins Zentrum, parken an der Hafenpromenade, die wir noch einmal gemütlich hinauf- und hinunterschlendern und die USS Midway sowie andere Schiffe sehen. Wir machen auch noch einen kleinen Schlenker ins Gaslamp Quarter und einen Abstecher zum Horton Plaza, einer schönen Mall, wo wir ein bißchen shoppen und fahren dann an der Küste weiter. Nächster Abstecher: La Jolla. Auch hier waren wir letztes Mal nicht und fragen uns warum. Es ist wunderschön! Ein wunderschöner kleiner Ort, mit süßen Häusern und Geschäften und einer tollen Strandpromenade. Das Meer hier ist gewaltig. Und an den Stränden und im Wasser tümmeln sich etliche Seelöwen, -elefanten , -hunde, was auch immer …! Wir beobachten ganz aufmerksam das Wasser, ob wir nicht noch zufällig einen Hai sehen, der sich sein Mittagessen schnappt. Aber da haben wir kein Glück :-)


Wir fahren die Küste hinauf weiter Richtung Los Angeles und kommen durch viele nette Orte durch. In Oceanside überkommt uns der Hunger und wir essen in einem Hooters (Swens neues Lieblings-Hooters :-) ). Spät abends kommen wir dann in Los Angeles an.

+++Etappe von Lordsburg, NM – San Diego, CA: ca. 900km / ca. 8 Std +++
+++Etappe von San Diego, CA – Los Angeles, CA: ca. 200km / ca. 2 Std +++

Liebe Grüße!
Michaela und Swen

2 comments

  1. Gabi und Reiner says:

    Hallo Ihre Amerikaner,

    alle Achtung, nun geht es ja wirklich zügig weiter mit den wunderbaren Berichten und erstklassigen Fotos.
    Da kommen tolle Erinnerungen hoch.

    Einen wunderschönen Tag wünschen wir Euch

    Mama und Reiner

  2. https://bacsi.webflow.io says:

    Awesome blog you have here but I was curious
    about if you knew of any forums that cover the same topics talked about in this article?
    I’d really love to be a part of community where I can get advice
    from other knowledgeable individuals that share the same interest.
    If you have any recommendations, please let me know.
    Cheers!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>