Subscribe to RSS feed

«

»

Feb
08

Nachtrag 05.07.-20.07.12: New Orleans, Louisiana – Jacksonville, Texas

Am Donnerstag, den 05.07.12, haben wir uns nach einem ausgiebigen Frühstück mittags von unserem schönen Hotel verabschiedet. Wir haben noch eine kleine Ehrenrunde durch New Orleans gedreht und sind auf die verrückte Idee gekommen, doch einmal zu schauen, wie das denn nun aussieht, wenn man versucht, hier so nah wie möglich ans Meer heranzufahren … Ganz dumme Idee. Die rot markierte Route (Bild 1) hat uns je eine Stunde hin- und zurück gekostet und viel gesehen haben wir auf der ganzen Fahrt nicht. Viel Grün, verstreute Häuser rechts und links der Straße, der Fluß war durch einen großen Damm so gut wie nie sehen. Eine interessante Entdeckung haben wir gemacht: die Friedhöfe hier in der Gegend sind alle als Mausoleen gebaut. Da der Boden hier unter dem Meeresspiegel liegt und sehr feucht ist, wurde sonst die Ausbreitung von Seuchen befürchtet. Dass wir unter dem Meeresspiegelniveau fahren, konnte man auch dadurch bemerken, dass die Straßen oft leicht überflutet waren. War neben der Straße einmal ein Gewässer zu sehen, so war der Wasserspiegel stets auf Straßenhöhe. Doch das Meer konnten wir nicht sehen, denn irgendwann war die Straße gesperrt … So mussten wir also wieder auf dem gleichen Weg zurück …

Ziel der Reise für heute war Jacksonville, Texas. Über Baton Rouge bis Lafayette ging sogar die Autobahn aufgrund des umliegenden Sumpfgebietes nur auf Stelzen. Wir waren so spät, dass es kurz hinter Lafayette schon dunkel wurde und wir den Rest des Weges wieder bei Nacht gefahren sind. Als wir schließlich in Jacksonville ankamen, waren wir mal wieder so müde, dass wir das erstbeste Motel an der Straße genommen haben. Wo wir, wie sich später herausstellte, dann auch die restlichen 2 Wochen verbringen sollten … Durch Jacksonville sind wir bereits Ende Mai durchgefahren, um uns hier mit Models und dem Besitzer eines Offroad-Geländes zu unterhalten. Nun sind wir also zurückgekommen, um hier für einige Zeit zu arbeiten – unter wirklich idealen Bedingungen! Das Offroad-Gelände war wirklich riesig und wir hatten es ganz für uns alleine, inklusive Duschen und Dampfstrahlern und dazu gab es viele nette lokale Models … (siehe Bild). Wir hatten hier eine sehr arbeitsreiche und gute Zeit, haben nette Leute kennen gelernt und viel dazu gelernt! Zum Beispiel wie man Kautabak kaut, ein Bier auf Ex schießt und über Umgangsformen in Texas. Nächstes Jahr haben wir uns vorgenommen, den Texas-Two-Step tanzen zu lernen und mit unseren Bekannten dort schießen zu gehen! Ja, die Texaner sind ein ganz lustiges eigenes Völkchen!



+++Etappe von New Orleans, LA – Jacksonville, TX: ca. 660km / ca. 6,5 Stunden+++

Michaela und Swen

1 comment

  1. RosieSQ says:

    Hello Could I have seen you somewhere? See my bio for contact info

    goo.gl/379tjJ

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>